sowa magazyn europejski - europäisches magazin - european magazine
| < Kwiecieñ 2018 > |
Pn Wt ¦r Cz Pt So N
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30            
www.flickr.com
stefan_kosiewski przedszkole oddali na burdel photoset stefan_kosiewski przedszkole oddali na burdel photoset
statystyka Nasza Czelad¼

Utwórz swoj± wizytówkê
pi±tek, 26 kwietnia 2013
Bewerbung für neuen Jahrgang der „Buch- und Medienpraxis“ an der Goethe-Universität in Frankfurt am Main
Geschrieben von sowa (») heute in der Kategorie Buch, gelesen: 1x
sowa/uhus5000091.jpg

Zum Wintersemester 2013/14 startet ein neuer Kurs des Fortbildungs-programms „Buch- und Medienpraxis“ an der Goethe-Universität Frankfurt. Die Bewerbungsfrist für den zweisemestrigen Studiengang läuft bis zum 31. Juli 2013. Das in der Bundesrepublik einzigartige Programm wendet sich an qualifizierte Hochschulabsolventen und -absolventinnen und vermittelt zwischen dem geistes-, kultur- und gesellschaftlichen Studium einerseits, der buch- und medienbezogenen Berufspraxis andererseits.  

Interessenten erhalten am 23. Mai (Donnerstag) ab 19 Uhr (Campus Westend, Casino, Raum 1.812), ausführliche Informationen zum Programm. Darüber hinaus stellen sich Dozenten und Dozentinnen vor und aktuelle und ehemalige Teilnehmer berichten von ihren Erfahrungen.

Dazu kooperiert die „Buch- und Medienpraxis“ seit 1997 mit Verlagen, Zeitungen, Rundfunk- und Fernsehsendern und Museen sowie anderen kulturellen Einrichtungen außerhalb der Universität. Die Dozentinnen und Dozenten sind profilierte Vertreter aus diesen Bereichen und machen die Teilnehmer durch berufspraktische Übungen mit dem Erwartungshorizont ihres Berufsfeldes vertraut. Am Ende mehrere Kurse steht die Durchführung eigener Veranstaltungen und Projekte durch die Teilnehmer.

In den insgesamt zwölf Kursen, die an drei Abenden der Woche (Montag, Dienstag, Mittwoch) von 18 bis 22 Uhr stattfinden, befassen sich die maximal 30 Teilnehmer mit den Themen Lektorat, Buchhandel und Verlagswesen, Hörfunkredaktion, Fernsehredaktion, Zeitungsredaktion, Literaturkritik, Medienkritik, Öffentlichkeitsarbeit, Kulturmanagement, Ausstellungskonzeption sowie Online-Publishing.

Informationen: Prof. Dr. Heinz Drügh (Wissenschaftliche Leitung), Maren Illinger und Malte Kleinjung (Koordination), Fortbildungsprogramm „Buch- und Medienpraxis“, Institut für Deutsche Sprache und ihre Didaktik, Campus Westend, Tel:( 069)798-23626, Fax: 069/798-25093, bmp@lingua.uni-frankfurt.de  Weitere Informationen: http://www.buchundmedienpraxis.de

http://sowa.quicksnake.at/Buch/Bewerbung-fr-neuen-Jahrgang-der-Buch-und-Medienpraxis-an-der-Goethe-Universitt-in-Frankfurt-am-Main

wtorek, 16 kwietnia 2013
Prawo i Gospodarka/ nowy kierunek studiów we Frankfurcie (Oder) „Recht und Wirtschaft“, Bachelor of Laws (LL.M.)
Stefan Kosiewski
10:50  -  Wybrane osoby
Prawo i Gospodarka/ nowy kierunek studiów we Frankfurcie (Oder)

Die Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) geht neue Wege in der fächerübergreifenden Lehre: Zum Wintersemester 2013/14 bieten die Juristische Fakultät und die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät einen gemeinsamen Studiengang an, der juristische und wirtschaftswissenschaftliche Kenntnisse vermittelt und zu einem Bachelorabschluss führt.

Der auf sechs Fachsemester angelegte Studiengang „Recht und Wirtschaft/Wirtschaft und Recht“ beginnt mit einer dreisemestrigen Orientierungsphase, in der die Studierenden eine fundierte wirtschaftswissenschaftliche und juristische Grundlagenausbildung erhalten. In der zweiten Hälfte des Studiums folgt die Profilierungsphase, in der die Studierenden ihren Schwerpunkt auf Recht oder auf Wirtschaft legen.

Die Studienvariante „Recht und Wirtschaft“ führt in drei Jahren zum Bachelor of Laws (LL.M.) und wendet sich an Interessierte, die Wirtschaftsjuristen werden und schneller sein wollen als es die typischerweise sieben- bis achtjährige traditionelle Juristenausbildung erlaubt.
Die Studienvariante „Wirtschaft und Recht“ schließt mit einem Bachelor of Science (B.Sc.) ab.
Hier wählen die Studierenden aus neun angebotenen Schwerpunkten zwei aus und studieren damit die Inhalte, die sie interessieren und die für ihren Berufswunsch zielführend sind.

Ins Studium integriert sind eine Fremdsprachenausbildung sowie eine konsequent interdisziplinäre Ausrichtung. Ein Studienaufenthalt im Ausland ist fakultativ. Hier können die Studierenden aus den Kooperationen der Europa-Universität mit über 250 Partneruniversitäten weltweit wählen.

Weitere Informationen zum Studienangebot der Europa-Universität Viadrina:
www.europa-uni.de/de/info_fuer/studieninteressierte

Ihre Ansprechpartner:
Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
Dekanatsassistent Frank Rudovsky
wiwi@europa-uni.de
Tel.: 0335-5534-2544
www.wiwi.europa-uni.de

Juristische Fakultät
Dekanatsassistentin Michaela Nöbel
jura@europa-uni.de
Tel.: 0335-5534-2359
www.rewi.europa-uni.deZwiñ wpis
 
Informationen für Studieninteressierte • Europa-Universität Viadrina / EUV »
Europa-Universität Viadrina: Zusammenfassung aller für Studieninteressierte interessanten Informationen über die Viadrina
¶roda, 10 pa¼dziernika 2012
European School of Management and Technology (ESMT) lädt ein zum Tag der offenen Tür am 13.10.2012
Geschrieben von sowa (») heute in der Kategorie Uni,
uni/humboldt-uni.jpg

ESMT European School of Management and Technology öffnet am 13. Oktober 2012 von 11 bis 17 Uhr ihren Berliner Campus für die Öffentlichkeit. Mit der Veranstaltung feiert die internationale Business School ihr zehnjähriges Bestehen.


Open House at ESMT on October 13, 2012

  European School of Management and Technology (ESMT)

• Hourly guided tours through the historic building
• Six lectures on popular economic and managerial topics

ESMT European School of Management and Technology in Berlin invites the public to an Open House on October 2012, 11 am – 5 pm. Founded in 2002 the international business school will celebrate its 10th anniversary with the event. Visitors have the chance to join one of the guided tours and attend six lectures on popular and managerial topics in English or German. ESMT also offers a ...


  Vorlesungen (Plätze sind begrenzt)

12:15-1:00 p.m. (eng.) Sumitro Banerjee Against all Odds – How skilled marketers defy economic downturn and prosper
1:15-2:00 p.m. Ulf Schäfer Selbstmorde bei France Télécom – Warum? Was tun?
2:15-3:00 p.m. Jörg Rocholl Auf Risikokurs? Zentralbanken und Kredite
3:15-4:00 p.m. (eng.) Matthew Bothner Annealing – A Method for Leading in a Cloud of Uncertainty
3:30-4:15 p.m. Katharina Lange und André Glardon Medneo – Radiology as a service
4:15-5:00 p.m. Jan Hagen Lektionen aus dem Cockpit – Fehlerkultur für das Management
http://www.esmt.org/deu/about-esmt/tag-der-offenen-tuer/

http://sowa.quicksnake.at/Uni/European-School-of-Management-and-Technology-ESMT-ldt-ein-zum-Tag-der-offenen-Tr-am-13-10-2012

¶roda, 06 lipca 2011
Prof. dr hab. Halina Taborska, nowy Rektor Polskiego Uniwersytetu Na Obczy¼nie w Londynie
Stefan Kosiewski poleca link.

www.puno.edu.pl
Polski Uniwersytet Na Obczy¼nie - doktorat, studia podyplomowe, szkolenia dla Polaków na emigracji w Londynie



6 lipca 2011 r. Prof. dr hab. Halina Taborska przejê³a obowi±zki Rektora PUNO z r±k odchodz±cego na emeryturê Prof. dr Wojciech Falkowskiego. Pani Prof. Taborska jest znawczyni± kultury i sztuki. Wyk³ada³a na tak znanych uniwersytetach, jak Oxford i Harvard. Jest tak¿e profesorem wizytuj±cym Akademii Sztuk Piêknych i Szko³y Wy¿szej Psychologii Spo³ecznej w Warszawie.

Najlepsze ¿yczenia dla nowej Pani Rektor i dla 70-letniej uczelni Polaków na Obczy¼nie; foto: puno.edu.pl
¶roda, 20 kwietnia 2011
La Escuela de Traducción e Interpretación de Colonia. Infonachmittag am 6. Mai 2011
Escrito por sowa (») hoy en 16:30 en categoría Bienvenida a Alemania,

Sdílet
muenchen/mage-esp.jpg

El RBZ de Colonia trabaja desde hace 40 años en el ámbito de la formación profesional y universitaria. A partir del 19 de septiembre de 2011, la nueva Escuela de Traducción e Interpretación le ofrece la posibilidad de sumergirse en los idiomas Inglés, español, turco, francés y ruso con dos formaciones a tiempo completo.  

Para la obtención de los Títulos Oficiales, los estudiantes se examinan ante un Centro Estatal, por ejemplo la Oficina de Formación de Profesorado de Darmstadt, lo que permitirá dotar a los futuros traductores de un Título muy cercano al nivel universitario. A diferencia de lo que ocurre con un título propio de la Cámara de Comercio, cuyos exámenes están limitados al ámbito del lenguaje comercial, la Escuela de Traducción e Interpretación ofrece de una forma exclusiva conocimientos en todos los ámbitos de la traducción. Para el examen estatal de traductor e intérprete se puede elegir además, en lugar del lenguaje de uso comercial, otra especialidad para traducir.

Newsimage140078

[más]
  Studium und Lehre

Staatlich geprüfter Übersetzer und Dolmetscher werdenInfonachmittag am 6. Mai 2011

  Rheinische Fachhochschule Köln

Die Übersetzer- und Dolmetscherschule Köln am Rheinischen Bildungszentrum Köln (RBZ) lädt ein am Freitag, 6. Mai 2011 um 17 Uhr zu einer Information über die schulische Berufsausbildung zum staatlich geprüften Übersetzer und Dolmetscher.
Link Deutsch: http://idw-online.de/de/news418837
http://sowa.quicksnake.es/Bienvenida-a-Alemania/La-Escuela-de-Traduccion-e-Interpretacion-de-Colonia-Infonachmittag-am-6-Mai-2011
wtorek, 22 lutego 2011
ESMT offers MBA students two-month German course free of charge
ESMT in Berlin
The international business school based in Germany ESMT is offering its full-time MBA students the chance to participate in an intensive language course before they start the demanding one-year program.

In cooperation with the Goethe Institute Berlin, ESMT is giving its future students the chance to improve their German language skills courses at every level. For students enrolling at ESMT by the end of July 2011, ESMT will cover the tuition costs. For those who decide to come to ESMT after this date, the program will be offered at a discount.

  1. Read more

About ESMT
ESMT European School of Management and Technology was founded in October 2002 by 25 leading global companies and institutions. The international business school offers Full-time MBA and Executive MBA programs, as well as executive education in the form of open enrollment and customized programs. The business school works closely together with ESMT Competition Analysis, which provides research-oriented consulting services in the areas of competition and regulation. ESMT is a state-accredited private business school based in Berlin, Germany, with an additional location in Schloss Gracht near Cologne.
http://www.esmt.org/sixcms/detail.php?id=296491
niedziela, 08 sierpnia 2010
Tehran International School. Islamic Philosophy, Theology, Mysticism and Classical Logic.

Tehran International School. Islamic Philosophy, Theology, Mysticism and ..

Institute for Humanities and Cultural Studies and Iranian Association for Philosophy of Religion are pleased to announce the International courses on Islamic Philosophy, Theology, Mysticism and Classical Logic.   Winter School: From December 18, 2010 to January 7, 2011. Summer School I: From May 16, 2011 to June 6, 2011.

info@tehranintlschool.ir 
  • Quelle
  • www.tehranintlschool.ir
  • Stichwörter
  • religion
  • winter
  • international

Tehran International School. Islamic Philosophy, Theology, Mysticism and .. sowa  von  sowa  vor 2 Minuten  in Pressemitteilungen
Tehran International School. Islamic Philosophy, Theology, Mysticism and ..

Kommentiere diesen Artikel von sowa

http://www.webnews.de/kommentare/741602/0/Tehran-International-School-Islamic-Philosophy-Theology-Mysticism-and-.html
sobota, 26 czerwca 2010
12. Weltkongress für seelische Gesundheit in der frühen Kindheit


Ende Juni/ Anfang Juli nächsten Jahres findet der 12. Weltkongress der World Association for Infant Mental Health (WAIMH) gepaart mit der Jahrestagung der German Speaking Association for Infant Mental Health (GAIMH) in Leipzig statt.
Die WAIMH ist eine weltweite interdisziplinär zusammengesetzte Organisation, die sich wissenschaftlich und klinisch mit der seelischen Gesundheit in der frühen Kindheit beschäftigt. Die aller zwei Jahre stattfindenden Weltkongresse stellen eine ausgezeichnete Möglichkeit zum internationalen und interdisziplinären Austausch dar.
Es ist dem Programmkomitee gelungen, namhafte Referenten aus den verschiedensten Ländern und Kontinenten zu gewinnen, u. a. Hiram Fitzgerald, USA (Kinder alkoholkranker Eltern), Charles Zeanah, USA (Bindungsstörungen), Marc Tomlinson, Südafrika (Auswirkungen von AIDS auf die frühe Kindheit), Alison Fleming, Kanada (Neurobiologie der Elternschaft) Michael Tomasello, Deutschland (Vergleichende Studien von Kindern und Primaten), Louise Emanuel, Großbritannien (Psychotherapie im Kleinkindalter) sowie Elisabeth Fivaz-Depeursinge, Schweiz (frühe Familienentwicklung).

Weitere Informationen:
http://www.waimh-leipzig2010.org/
czwartek, 08 kwietnia 2010
Bóg da³ Narodom zbiorowy rozum, a¿eby ¿yd ich nie przekabaci³ - sympozjum naukowe nt. zbiorowej inteligencji
Das interdisziplinäre "Symposium on Collective Intelligence - COLLIN 2010" soll dem Informations- und Ideenaustausch zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern untereinander sowie zwischen Wissenschaft und Praxis dienen. Aufgrund des hohen Grads an Interdisziplinarität richtet es sich an eine Vielzahl von Disziplinen, wie z. B die Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsinformatik, Informatik, Medienwissenschaften, die Soziologie, Psychologie oder Mathematik.
Das erste "Symposium on Collective Intelligence - COLLIN 2010" veranstaltet das betriebswirtschaftliche Lehrgebiet Informationsmanagement von Prof. Dr. Ulrike Baumöl am 15. und 16. April an der FernUniversität in Hagen. Dieses interdisziplinäre Symposion soll dem Informations- und Ideenaustausch zwischen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern untereinander sowie zwischen Wissenschaft und Praxis dienen. Aufgrund des hohen Grads an Interdisziplinarität richtet sich dieses Symposium an eine Vielzahl von Disziplinen, wie z. B die Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsinformatik, Informatik, Medienwissenschaften, die Soziologie, Psychologie oder Mathematik. Mit-Initiatoren sind Prof. Dr.- Ing. Bernd Krämer, Lehrgebiet Datenverarbeitungstechnik (Fakultät Mathematik und Informatik) und Prof. Dr. Theo Bastians (Fakultät Kultur- und Sozialwissenschaften).
Die Veranstaltung ist thematisch in drei Tracks aufgegliedert:
1. Technikgestütztes Lernen in Bildungsinstitutionen - Konstruktion von Wissen und Entwicklung von Kompetenzen in Wissensnetzwerken
2. Webbasierte kollektive Intelligenz in Innovationsprozessen
3. Bemessungsfaktoren, Leistungsbewertung und Grundkomponenten von CI-Systemen
Kollektives Verhalten und kollektive Intelligenz lassen sich in den verschiedensten Situationen und Kontexten vorfinden. Nur ein Beispiel von vielen ist die Quiz-Show "Wer wird Millionär", bei der die Masse der Zuschauer die Antwort auf die Frage weiß, die der Kandidat nicht beantworten kann. Veränderte Umfeldbedingungen, wie neue Informationstechnologien und ein verändertes Nutzerverhalten, eröffnen vielfältige neue Möglichkeiten für die Nutzung kollektiver Intelligenz. Kollektives Verhalten und die damit eng verbundenen individuellen Lernprozesse bergen großes Potenzial für die Wertschöpfung in unterschiedlichsten Bereichen, wie z. B. Wirtschaft, Wissenschaft oder Gesellschaft. Dieses Potenzial ist noch weitgehend unerforscht. Um hier Fortschritte zu erzielen, ist es wichtig, die zugrundeliegenden Muster, Prinzipien und Mechanismen interdisziplinär zu erforschen und die Merkmale kollektiver Intelligenz in ihren unterschiedlichen Anwendungskontexten zu verstehen.
Ausführlichere Informationen gibt es unter
http://www.fernuni-hagen.de/collin2010/
http://idw-online.de/pages/de/event30644
pi±tek, 26 marca 2010
über die Konversion Friedrich Schlegels zum Katholizismus im Kontext der Moderne
Internationale und interdisziplinäre Tagung der Friedrich Schlegel-Gesellschaft vom 8.-10. April 2010 an der Universität Mainz


(Mainz, 24. März 2010, lei) Die Friedrich Schlegel-Gesellschaft trifft sich zu ihrer zweiten Jahrestagung in Mainz. Unter der Überschrift "Figuren der Konversion" diskutieren Fachvertreter aus Deutschland, Luxemburg, Polen und den USA über die Konversion Friedrich Schlegels zum Katholizismus im Kontext der Moderne. Als 1808 die Nachricht vom Religionswechsel Schlegels sich verbreitete, reagierten viele Zeitgenossen, die im Wortführer der literarischen Frühromantik vor allem den Freigeist gesehen hatten, mit Befremden und Unverständnis. Noch heute wird das Ereignis durchaus kontrovers diskutiert.

Schlegels Wende vermittelt zwischen Positionen, wie sie unterschiedlicher kaum sein könnten: hier der Pantheist im Gefolge Spinozas, dort der Gott, Mensch und Natur trennende Theist; hier der Bewunderer der französischen Revolution, dort der Verfechter eines hierarchischen Ständestaats; hier der Autor und Mitherausgeber des "Athenaeums", der literarische Formen wie das Fragment, die Ironie oder die Polemik favorisiert, dort der Verfasser erbaulicher Vorträge sowie gelehrter philosophie- und literarhistorischer Vorlesungen, die literarische Kommunikation nur mehr von außen beobachten statt selbst an ihr teilzunehmen. Welcher Logik gehorcht diese Konversion?


Die Tagung thematisiert die Konversion Friedrich Schlegels im vergleichenden Blick auf die Konversionen von Zeitgenossen wie Zacharias Werner oder Clemens Brentano, von Autoren des Ästhetizismus und der klassischen Moderne wie Huysmans, Barrès oder T.S. Eliot sowie von Autoren der alteuropäischen Tradition wie Marc Aurel, Augustinus oder Petrarca. Sie integriert Perspektiven der Literatur- und Kulturwissenschaft mit solchen der Sozialgeschichte, der Soziologie und der Theologie. Über einzelne Fallstudien hinaus zielt sie auf einen Beitrag zur Klärung des problematischen Verhältnisses von Literatur und Religion in der modernen Gesellschaft.


Am Eröffnungstag geht der Abendvortrag von Prof. Dr. Ulrich Raulff, dem Direktor des Deutschen Literaturarchivs in Marbach, unter der Überschrift "Im Spiegel Schlegels: Ernst Robert Curtius und die Konversion zu Europa" einigen politischen Implikationen der Schlegelschen Konversion nach.


Die Tagung wird unterstützt durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft sowie die Universitäten Mainz und Princeton. Sie findet statt vom 8.-10. April 2010 in der Alten Mensa der Universität Mainz, Johann-Joachim-Becher-Weg 5.


Organisation der Tagung, Kontakt und Informationen:

Prof. Dr. Winfried Eckel,
Johannes Gutenberg-Universität Mainz,
Institut für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft,
D-55099 Mainz,
Tel. 06131-39-22543/23904
E-Mail: eckel@uni-mainz.de

Prof. Dr. Nikolaus Wegmann,

Princeton University,
Department of German,
203 East Pyne Building, Princeton,
NJ 08544 (USA),
E-Mail: nwegmann@princeton.edu
Weitere Informationen:
http://www.schlegel-gesellschaft.de
http://idw-online.de/pages/de/news361546
 
1 , 2 , 3 , 4 , 5